background
logotype

Schloss Eggenberg: Samichlaus 2012 Anstich

Der Einheimische weiß oft nicht, was er sprichwörtlich vor der Haustüre hat!“ Christian Harringer, Biersommelier.

Alle Jahre am 6. Dezember ist für jeden Bier-Enthusiasten ein besonderer Tag. Nicht nur der Nikolaus bringt Geschenke, sondern es wird auch das Samichlaus Starkbier in der Brauerei Schloss Eggenberg im oberösterreichischen Vorchdorf eingebraut! Bierland.at war diese Jahr dabei.

Nur einmal im Jahr wird am 6. Dezember, dem Nikolaustag, dasSamichlaus-Bier gebraut, bevor es nach über 10-monatiger(!) Lager- und Reifezeit abgefüllt wird. Der Name Samichlaus stammt aus dem Schweizerischen und steht synonym zu unserem Nikolaus, daher auch der 6. Dezember als Einbrautag. Das Samichlaus-Bier hat 14% Alkohol und ca. 28° Stammwürze, somit ist es etwa dreimal stärker als normales Bier und dadurch eines der stärksten Lagerbiere der Welt. Selbst im bekannten Guinness Buch der Rekorde ist es vermerkt.

Kurz zur Geschichte:

Das "Samichlaus" wurde ursprünglich von der Brauerei Hürlimann in Zürich gebraut. Nach der Übernahme durch die Feldschlösschen Brauerei (1997) wurde Hürlimann jedoch geschlossen und es wurde auch kein Bier mehr gebraut. Die Brauerei Schloss Eggenberg in Vorchdorf erwarb die Markenrechte und braut nun schon seit seit dem Jahr 2000 das Samichlaus Starkbier in Österreich wieder ein.

Dieses Bier wird nicht einfach nur gebraut wie jedes herkömmliche Bier, das Einbrauen des Bieres wird jährlich zu einem zeremoniellen Ritual.
Heuer wurden zu diesem festlichen Anlass von "Eggenberger International" Medienvertretern, internationale Kunden und Gäste, u.a. aus Spanien, Italien, Russland, Belgien, USA sowie aus dem asiatischen Raum geladen.

Nach einem kurzen Come-together im Veranstaltungsbereich fand in der brauereieigenen Kapelle eine
kurze Andacht durch Dr. Pater Leonhard Klinglmair aus der Pfarre Magdalenaberg/Pettenbach statt. Er erläuterte in erfrischender Form die Bedeutung des hl. Nikolaus, der auch als Schutzheiliger der Brauer und Bäcker angesehen wird. Zudem wies er auf Gott als Benefactor hin, als Wohltäter, der uns Menschen die wertvollen Gaben der Natur zur Verfügung stellt, damit wir das Beste daraus machen mögen. Die Brauerei Eggenberg veredelt diese Gaben zu einem ausgezeichneten Bier! In diesem Zusammenhang konnte sich auch jeder der Gäste selbst als „Benefactor“ erweisen und für eine von Pater Leonhard initiierte Aktion spenden.

Im Anschluss an die Einsegnung des Bieres vor dem offenen Sudkessel fand nach einer mehrsprachigen Brauereiführung für die internationalen Kunden und Händler eine Verkostung der einzelnen Samichlaus-Jahrgänge, sowie der weiteren Spezialitäten der Brauerei Eggenberg, statt.

Das „Samichlaus“:
Beim Samichlaus Classic, handelt es sich um eine Starkbier-Spezialität, von der man seinesgleichen suchen muss. Noch eine Stufe höher stehen ohne Zweifel jene speziellen Samichlaus Biere, welche in verschiedenen Eichenfässern wochenlang nachreifen und dadurch ein exquisites Aroma erhalten. Sie sind eine zusätzliche Steigerung zu dem vorhandenen Bier, und derzeit in Österreich nicht im freien Handel, sondern exklusiv im Brauereishop, zu erwerben. Das „Samichlaus Classicist aber im klassischen Einzelhandel erhältlich.
Das „
Samichlaus“ ist fast unbegrenzt haltbar - sofern die Umstände (Temperatur, Lichtverhältnisse, etc.) passen. Dabei gewinnt es immer mehr an Komplexität und stärkt seine Charakteristik.



DEGUSTATIONSTIPP:
Lassen Sie das Bier eine gewisse Zeit bei Raumtemperatur stehen, trinken Sie es bedächtig und geniessen sie. Eine Flasche am Besten mit lieben Freunden teilen. Dabei einen kleinen Schluck im Mund verteilen und den gesamten Gaumen erreichen lassen, abwarten und sich von der geschmacklichen Vielfalt beeindrucken lassen.

DER ALCHEMIST EMPFIEHLT:
Dieses kupfer- braune, cremig wärmende Bier wirklich zelebrieren. Es passt hervorragend zu einem Kaiserschmarrn oder kann als Digestif (als „Verdauerli“, um beim schweizer Ursprung des Samichlaus zu bleiben) getrunken werden.

WEBSEITE:
http://www.schloss-eggenberg.at

 

2018  Bierland.at - Willkommen in der Welt der Biere